Sicherersche Apotheke
Ihre Apotheke für Naturheilmittel
Apotheke - Startseite Anno 1359 Heilkunde Kosmetik Service Babyfreundliche Apotheke
Homöopathie.Schüßler Salze.Bach-Blüten.Teemischungen.Aromatherapie.weitere Therapien
NATUR heilt
» Heilmittel
» Anwendungsgebiete
WISSEN wissen
» Historie
» Herstellung

So entsteht die NATUR-Arznei
Frisch vom Feld ins Arzneifläsch-

chen: Hauptsächlich ökologisch An-
gebautes kommt in die Produktion. Pflanzen werden zerkleinert und unter Zusatz eines Alkohol-Wasser-
Gemisches wird eine Ur-Tinktur ge-
wonnen. Im Labor überprüfen Fach-
leute eingehend die Qualität. Jedes homöopathische Mittel wird in über-
wiegender Handarbeit so lange und so oft mit einem Alkohol-Wasser-Ge-
misch verschüttelt oder bei Tabletten mit Milchzucker verrieben, bis es die gewünschte Potenz, also die Ver-
dünnung
, erreicht hat.
Globuli & Co.

Homöopathische Mittel sind inner-

lich wie äußerlich anwendbar. Die aus Rohrzucker bestehenden klein-
en Globuli sind besonders beliebt, weil sie leicht einzunehmen sind.
Die Tropfen enthalten Alkohol in
unterschiedlichen Konzentrationen.
Was sind Potenzen?
Dr. Hahnemann begann seine For-

schung mit konzentrierten Substan-
zen, versuchte aber später, durch
stufenweises Verdünnen die Toxi-
zität seiner Heilmittel zu mindern.
Er erkannte dabei, dass durch einen
speziellen Verdünnungsprozess die Arzneimittel ihre Wirksamkeit nicht verlieren, sondern im Gegenteil sogar eine Wirkungssteigerung erfahren. Dieses erstaunte ihn zunächst selbst und er benannte
das Verfahren der stufenweisen Verdünnung „Potenzieren".
Heutzutage werden 3 verschiedene

Potenzarten unterschieden:
- D-Potenzen im Verhältnis 1:10


- C-Potenzen im Verhältnis 1:100

- LM (=Q) im Verhältnis 1:50 000


» Wie entstand die Homöopathie?
Homöopathie
Kontakt . Sitemap . Impressum . Datenschutzerklärung . Copyright by PiP @ 2018 Seite druckenDrucken