Sicherersche Apotheke
Ihre Apotheke für Naturheilmittel
Apotheke - Startseite Anno 1359 Heilkunde Kosmetik Service Babyfreundliche Apotheke
Homöopathie.Schüßler Salze.Bach-Blüten.Teemischungen.Aromatherapie.weitere Therapien
NATUR heilt
» Heilmittel
» Anwendungsgebiete
WISSEN wissen
» Historie
» Herstellung

Die Homöopathie wurde 1796
geboren. Heute ist sie wichtiger
denn je.

Die Entdeckung durch

Dr. Samuel Hahnemann

Schröpfen und Klistiere, Schwitz-

kuren, Blutegel und Aderlässe: Ende des 18. Jahrhunderts hatten Kranke nichts zu lachen. Die Brachialmetho-
den seiner Kollegen, die so man-
chen Patienten ins Jenseits beför-
derten, stießen Dr. Hahnemann ab.
„Es muss doch andere Methoden
geben, Kranke gesund zu machen.",
sagte er sich.
Erster Selbstversuch

Um seine Familie ernähren zu

können, übersetzte Dr. Hahnemann
zeitgenössische Standardwerke der
Medizin, Chemie und Pharmazie.
Und als er 1790 die „Materia medica"
des schottischen Wissenschaftlers
William Cullen ins Deutsche
übertrug, bahnte sich seine große
Lebenswende an.
» Wie entstehen die Arzneimittel?
Cullen führte in seiner Arzneimittel-
lehre die Wirkung der Chinarinde
gegen das Wechselfieber, heute Malaria genannt, auf die Stärkung des Verdauungstrakts zurück. Eine Erklärung, die Dr. Hahnemann nicht überzeugte. Er schluckte Chinarind-
enpulver und beobachtete daraufhin die Symptome des Wechselfiebers an sich selbst. Durch diesen Selbst-
versuch hoffte er, die wahren Gründe der Heilwirkung zu entschlüsseln. Ein revolutionäres Experiment, der damaligen Zeit weit voraus.
Similia similibus curentur -

Ähnliches durch Ähnliches heilen

Neben der Chinarinde probierte Dr. Hahnemann in den Folgejahren
etwa 100 weitere Substanzen an sich, seiner Familie und Mitarbeitern aus. Und er war sicher, eine neue, „der Natur abgelauschte" Heilmetho-
de entdeckt zu haben. 1796 fasste er seine Erkenntnisse in einem ersten Grundsatzwerk zusammen. Das war die Geburtsstunde der Homöopathie.
» Homöopathische Heilmittel
Mit der Chinarinde fing es an
Bei der Übersetzung der Arznei-
mittellehre stößt der deutsche
Arzt Dr. Samuel Hahnemann im
Jahre 1790 auf eine Beschreib-
ung der Wirkung der China-
rinde. Im Selbstversuch nimmt
er die Substanz ein. Er entdeckt, dass sie beim Gesunden Symp-
tome des „Wechselfiebers", der Malaria auslöst.
Gibt er die Chinarinde jedoch
einem Malariakranken, bekämpft
und lindert sie das Fieber.
Die Idee „Ähnliches mit Ähnlich-
em zu heilen" war geboren.
Dr. Samuel Hahnemann
Dr. Samuel Hahnemann
Homöopathie
Kontakt . Sitemap . Impressum . Datenschutzerklärung . Copyright by PiP @ 2018 Seite druckenDrucken